Archiv Polli-Magazin

polliMagazin war das erste Medium in Deutschland, für das sowohl junge Autor*innen als auch Abgeordnete schrieben. Es entstand „als junge Stimme Berlins“ 2008 während des Berliner jugendFORUMs in einer Diskussionsveranstaltung von Jugendlichen und Berliner Abgeordneten mit dem Ziel, auch vor und nach dem einmal jährlich stattfindenden juFO das Gespräch zwischen Jugendlichen und Politiker*innen auf Augenhöhe fortzuführen. polliMagazin war eine Initiative der Berliner Bildungseinrichtung Stifunng wannseeFORUM im Rahmen des Landesprogramms respectABel im Berliner Abgeordnetenhaus. Als Gründungsredakteur konnte der Berliner Soziologe und Journalist Jens Thomas gewonnen werden, der das Magazin zusammen mit zahlreichen Partner*innen und jungen Akteur*innen entwickelte. Das Magazin erschien bis 2014 in Kooperation mit dem jugendnetz-berlin und vielen weiteren Kooperationspartner*innen. Es verstand sich als Plattform, über die sich junge Leute ein Bild von Politik und Gesellschaft machen, dazu Stellung nehmen und mit anderen diskutieren konnten.

Wir danken allen herzlich, die sich für das polli-magazin engagiert und viele tolle und vielfältige Text-, Foto-, Video- und Audio-Beiträge zu Berliner Themen aus Politik und Kultur,  Job und Schule, Stadtleben oder aller Welt verfasst und möglich gemacht haben.

Das Gespräch zwischen Jugendlichen, Politiker*innen und Expert*innen geht natürlich weiter – auf dem Berliner jugendFORUM und auf dem 2015 eröffneten Informations- und Beteiligungsportal für Jugendliche jup.berlin. Das Berliner Jugendportal, jup!berlin, wird durch die Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie im Rahmen des Landesprogramms jugendnetz-berlin.de umgesetzt.
Die spannenden Interviews, Reportagen und andere Beiträge des polliMAGAZINs will die Stiftung wannseeFORUM als Archiv und Zeitdokument an dieser Stelle erhalten.

Das polliMagazin und sein Archiv werden nicht mehr aktualisiert. Bei Rückfragen zum polliARCHIV wenden Sie sich bitte an wsf_at_wannseeforum.de.

polliBEITRÄGE
bis Anfang 2012 als html-Archiv, z.B.
2008
„Sprache ist der Schlüssel zur Integration… „
von Emine Demirbüken-Wegner (MdA, jugend- und familienpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus Berlin)…Von Emine Demirbüken-Wegner (MdA, Jugend- und Familienpolitische Sprecherin der CDU Fraktion im Abgeordnetenhaus)

2009
„Nächste Station Kanzleramt“
Nur EINE(R) kann es werden – „Kanzler“. In der Castingshow „Ich kann Kanzler“ traten am 19. Juni die Kandidaten in der ZDF-Livesendung gegeneinander an. Unter die interessantesten 14 hat es dann sogar polli-Autor Jörg Steinert geschafft. Im Interview berichtet er von seinen Erfahrungen.

2010
„Zwei vor, eins zurück“
Erleben wir eine Demokratisierung auf dem Westbalkan? polli-magazin sprach mit Tobias Bütow, Mitglied der „Schwarzkopf Foundation Young Europe“, über Vergangenheitsbewältigung und Zukunftsvision, eine neue heranwachsende Generation und das Verhältnis zwischen dem Balkan und Europa.

2011
„Distelige Angelegenheiten“
Berlin for Sale – unsere Stadt im Ausverkauf!?! – Redakteure des polli-magazins schaffen in offizieller Vetternschaft mit dem Kabarett-Theater Distel ein Abendprogramm. Bittersüße Kostproben lassen sie zuvor jeden Montag in diese Kolumne fließen, damit sie bis zur Premiere 2012 nicht platzen. Heute Teil 6, mit Sven Laude über das Traumschiff Berlin und warum es droht unterzugehen.

ab 2012 im Blog

2012
„Kämpft für eure Anliegen“
Interview mit Ralf Wieland, Präsident des Abgeordnetenhauses

2013
How youth can make a change in global diplomacy
Each year youth representatives from G8 and G20 countries come together to discuss global challenges, provide non-conventional suggestions and generate fresh ideas. 
by Mina Saidze, Minister of International Development of the German delegation for the Y8 and Y20 Summit 2013

2014
„Da würde ich keine Wette drauf abschließen“
Interview mit Sabine Kropp, Inhaberin des Lehrstuhls „Politisches System der BRD“, FU Berlin

und vieles mehr im polliArchiv

und hier Aktuelles zum:

 


Noch anzuschauen sind auch die Social-Media-Seiten bei Facebook & Co: