Klimakatastrophe – ein möglicher Asylgrund?

Klimakatastrophe – ein möglicher Asylgrund?

Ein Interview von Sonia Dimitrow Bereits heute gibt es über 45 Millionen „Klimaflüchtlinge“, Tendenz steigend. Bislang besteht für diese Menschen kein juristisches Schutzinstrument. Der Autor und Reporter, Miltiadis Oulios, befasst sich mit Themen der Einwanderungs-gesellschaft. Im Interview gibt er unter anderem Auskunft darüber, inwieweit es Sinn macht, über Klimaflucht als möglichen Asylgrund zu diskutieren. S.D.: Ist eine Diskussion über den Schutz von Menschen, die vor Folgen von Naturkatastrophen fliehen müssen, denkbar, vielleicht auch notwendig? M.O:…

Read More

„Widerstand kommt aus Empörung“

„Widerstand kommt aus Empörung“

von Giada Armante Diese Sentenz, „Widerstand kommt aus Empörung“, schreibt Stéphane Hessel mit dreiundneunzig Jahren in seiner Streitschrift „Empört euch!“ Als Veteran der Résistance, Überlebender des Konzentrationslagers Buchenwald und ehemaliger französischer Diplomat schildert er die Erfahrungen, aus welchen sein politisches Engagement erwachsen ist. Er appelliert an die jungen Menschen von heute, sich nicht alles gefallen zu lassen. Aktiv, stark und engagiert mögen sie sich für sich selbst und die Welt einsetzen. Die zwei großen neuen Menschheitsaufgaben,…

Read More

„Neues aus der U-Bahn“

von Jana Stern Samstagnacht in der U7. Ich steige ein und suche mir einen Platz, der den größtmöglichen Abstand zu allen Anwesenden hat. Die Blicke sind nach unten gerichtet. Bloß nicht den Eindruck erwecken, man wolle mit einem der Fremden Kontakt aufnehmen. Erst recht nicht um diese Uhrzeit. Doch ein Mitreisender ignoriert die abweisenden Gesten und sucht die Aufmerksamkeit der anderen. „Ich hab einen Tinnitus!“ Schallt es durch das Abteil. Irritierte Blicke. Ja, meinen Mitgefangenen…

Read More

Keine Angst vor… ins Ausland gehen

Keine Angst vor… ins Ausland gehen

von Carmen Talavera Wenn mir jemand vor zwei Jahren gesagt hätte: „Carmen, in zwei Jahren wirst du in Berlin sein. Wahrscheinlich wirst du auf Deutsch kommunizieren können. Du wirst dich in Berlin verlieben und deshalb weiterhin in Deutschland bleiben wollen.“ Ich hätte mich wahrscheinlich totgelacht und geantwortet: „Das kann nicht sein! Ich kann kein Deutsch! Und Deutschland ist so kalt!” Aber die Realität sieht heute anders aus. Ich lebe in Berlin und die Kälte und…

Read More

Keine Angst vor Weihnachten

Keine Angst vor Weihnachten

von Jana Stern Ich sitze im Fernbus Richtung Heimat und würde am liebsten direkt wieder umdrehen. Als wäre es nicht schlimm genug, dass ich sechs Stunden mit 50 Leuten in dieser Sardinendose verbringen muss (Warum sind die Leute in Bussen eigentlich immer so viel gesprächiger als in der Bahn? Ich möchte irgendwo ankommen und nicht Ihre Lebensgeschichte hören, danke.), die Erwartunen an die nächsten Tage sind auch alles andere als rosig. Als Tochter getrennter Eltern…

Read More

Die Redaktion küsst

Die Redaktion küsst

Welcher erste Kuss? Der zeitlich chronologisch erste? Der erste mit einem Objekt der Begierde? Der erste, der wirklich was bedeutet hat? Da mein erster Kuss (von vielen) mit meiner Kindergartenfreundin, mit meiner Katze, beim Flaschendrehen oder der erste (und einzige) Kuss mit meiner „großen Liebe“ in der ersten Klasse eher langweilig und vor allem ohne tiefere Bedeutung sind, werde ich von meinem ersten richtigen Kuss erzählen. Einer von der Seite, bei denen die Welt einen…

Read More

„Kein Mensch ist illegal! Bleiberecht überall!“

„Kein Mensch ist illegal! Bleiberecht überall!“

von Giada Armante „Kein Mensch ist illegal! Bleiberecht überall!“ Diese Parole rief eine bewegte Menschenmenge auf der Demonstration „Oranienplatz bleibt! Henkel stoppen!“ am 15. Dezember. Am Nachmittag des vergangenen Sonntages versammelten sich zahlreiche Geflüchtete mit weiteren Protestierenden auf dem Oranienplatz in Berlin-Kreuzberg, um dem von Innensenator Frank Henkel gesetzten Ultimatum entgegenzuwirken: Nach vierzehn Monaten Besetzung wird eine Räumung des Protest-Camps nicht akzeptiert. Der Widerstand gegen die internationale Asylpolitik soll weitergehen. Nach wie vor wird die…

Read More

Die Redaktion küsst

Die Redaktion küsst

von Susann Hochstein Weißwasser (Oberlausitz) an einem vernebelten Novembernachmittag: Es war kalt draußen und einer dieser Tage, an denen deutlich wird, dass sehr bald der Winter Einzug hält. Auf den Straßen kaum Verkehr. Die Stadt wirkte verlassen. Die meisten Menschen hielten sich in ihren warmen Wohnungen auf. Zwei Freundinnen schreckte das trübe Wetter jedoch nicht vom Spazierengehen ab. Ebenso zwei Arbeitskollegen. Sie schlenderten an den Schaufenstern der kleinen Geschäfte entlang. Eine der Frauen bemerkte die…

Read More

Neues aus der U-Bahn… Der Apfel

Neues aus der U-Bahn… Der Apfel

von Gözde Böcü Berlin ist bekanntlich die Stadt der Verrückten, so ist auch die U-Bahn als Spiegel der Stadt voller Verrückter, die von A nach B möchten. Diese Eigenschaft kommt insbesondere nachts zum Vorschein, wenn auch der letzte Partybanause aus seinem Loch herausgekrochen kommt, um sich dem Berliner Vergnügen hinzugeben. So vermischen sich die Menschen, Gerüche, Gespräche und Farben in der Berliner U-Bahn. So witzig und bunt wie die Erlebnisse in der U-Bahn sind, so…

Read More
1 2 3 4 5 6 13